Herausragende Leistungen bei der Schulrunde der 58. Mathematik-Olympiade

Mit der 1. Stufe der Mathematik-Olympiade beginnt an Thüringer Gymnasien alljährlich die Saison der Schülerwettbewerbe. Nicht nur die knobelfreudigen Talente warten mit Spannung auf die zu lösenden Probleme, auch die Mathematiklehrkräfte fiebern der neuen Bestandsaufnahme in Sachen Begabtenförderung entgegen. Welche Mathe-Asse konnten ihre Fähigkeiten im Vergleich zu ihren schulinternen Konkurrenten besonders gut entwickeln, welche bleiben vielleicht hinter den Erwartungen zurück?

Welche Aufgabentypen bereiten den Schüler(inne)n Schwierigkeiten, bei welchen entfalten sie eindrucksvoll ihre Kreativität und mathematische Kompetenz?

Über so manche der 40 erreichbaren Punkte diskutieren die Korrektoren leidenschaftlich, wenn es um die vorderen Plätze geht, die zur Teilnahme an der Regionalrunde berechtigen. Während MO-Anfänger mit dem einen oder anderen großzügig verteilten "Trostpunkt" rechnen dürfen, werden die stärksten Nachwuchsmathematiker(innen) durch Punktabzug auf jede formale Kleinigkeit aufmerksam gemacht, damit sie in zukünftigen Wettbewerbsrunden ihre Lösungswege noch sorgfältiger zu Papier bringen.

So ist es wohl auch erklärlich, dass es in der 27-jährigen Geschichte des Elisabeth-Gymnasiums bisher niemandem gelungen war, bei der MO-Schulrunde den "perfect score" zu schaffen, also 40 von 40 Punkten. Bis zum 18. September 2018 blieb dieser Mathe-Gipfel unbezwungen, dann bestieg ihn die Achtklässlerin Sarah Elena Gründl!

An ihren Lösungs-Darstellungen fanden die Korrektoren rein gar nichts auszusetzen, dafür umso mehr Gefallen. Eine Kopie des einmaligen, in sechs intensiven Stunden erstellten Werkes wurde sogar der Schulchronik hinzugefügt. Sarahs Glanzleistung, von der sich auch Schulleiter Tino Nazareth beeindruckt zeigte, war indes nicht der einzige bemerkenswerte Erfolg, den Elisabeth-Gymnasiasten an jenem Vormittag erzielten.

Insgesamt 20 Eli-Schüler(innen) qualifizierten sich für die 2. Stufe der MO, den Kreisentscheid am 14. November. Eine Übersicht der besten Ergebnisse findet sich ab morgen als Aushang im "Glaskasten", zusammen mit der Einladung zur Siegerehrung. Außerdem gibt's die Spitzen-Resultate natürlich wie immer auf schulsieger.de.

Zum Seitenanfang