Sehr geehrte Sorgeberechtigte, 

liebe Schüler,

 

hier erste Informationen zur Unterrichtssituation ab 11. Januar 2021:

Grundsätzlich bleiben Schulen bis 31. Januar 2021 geschlossen. Es findet für alle Schülerinnen bis 31. Januar 2021 häusliches Lernen statt.

Die Winterferien sind vom 25. Januar 2021 bis 29. Januar 2021. Zeugnisse für die Stufen 5 bis 11 für das 1. Halbjahr gibt es am 19. Februar 2021. Die Termine für die Stufe 12 (A21) bleiben unberührt.

 

Einzelthemen:

Klausuren und Klassenarbeiten

Für die Klassenstufen 10, 11 (A22) und 12 (A21) können Klassenarbeiten und Klausuren an der Schule geschrieben werden. 

Einzelheiten (Termine, betroffene Fächer) werden hier noch intern bis Freitag, 08. Januar 2021 geregelt werden und dann veröffentlicht.

 

Präsenzunterricht

Nur für die Stufe 12 (A21) wird es Unterricht vor Ort (Präsenzunterricht) geben und dies auch nur (!) in den gewählten Prüfungsfächern.

Abstandsgebote sind weiterhin zu wahren. Folglich: Besuchen die Kurse dann mehr als 15 Schülerinnen und Schüler, ist die Lerngruppe zu teilen. 

Einzelheiten auch hierzu bis spätestens Freitag, 08. Januar 2021.

 

Notbetreuung

Grundsätzlich haben nur SchülerInnen der Stufen 5 und 6 sowie SchülerInnen, bei denen eine Kindeswohlgefährdung zu befürchten ist, Anspruch.

 

Die Voraussetzungen für eine Notbetreuung sind im Weiteren erfüllt, wenn

"deren Personensorgeberechtigte

- aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind

und

- zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung oder in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.

Zum Nachweis genügt eine Bescheinigung des Arbeitgebers für ein Elternteil [https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf]. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können." (Zitat aus: Medieninformation des TMBJS, Erfurt, 06. Januar 2021)

Der Antrag auf Notbetreuung ist vor Inanspruchnahme zu stellen.

 

Planungen Winterferien (alter Termin)

"Familien, deren bisherige Ferienplanung unveränderlich ist, können für die ursprüngliche Ferienzeit vom 8. bis zum 13. Februar mit der Schule eine Regelung zur Unterrichtsbefreiung vereinbaren." (Zitat aus: Medieninformation des TMBJS, Erfurt, 06. Januar 2021)

 

Weitere Informationen zu Einzelthemen/-regelungen werden die Tage folgen.

 

Bei Fragen gern auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 03691-890074.

 

Tino Nazareth                                                                                                    Eisenach, 06. Januar 2021/17:36 Uhr)

(Schulleiter)

 

Zum Seitenanfang