Alle Jahre wieder und doch ganz anders:

Übergabe der Abiturzeugnisse auf der Wartburg

 

Wie in jedem Jahr fand der letzte offizielle Akt für die 12er unserer Schule auch dieses Mal auf der Wartburg statt. Am Freitag, dem 3.Juli, mühten sich 43 Eli-Abiturienten und zehn Mitstreiter aus der Freien Waldorfschule in festlichen Roben und schicken Anzügen bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen den steilen Weg zur Burg hinauf um dort nicht nur den herrlichen Blick in die Weite zu genießen, sondern vor allem die Früchte ihrer langen Arbeit endlich in Form des Reifezeugnisses in Empfang zu nehmen.

Die Tür des Palas, dem Festsaales der Burg, öffnete sich allerdings nur für die Abiturienten und einen kleinen Kreis an Lehrern und Schulleitung, da die Hygienebestimmungen und Abstandsregeln auch hier den Rahmen feststeckten. Keine Eltern, kein Chor, keine Blumenkinder – aber trotzdem erhielten die Schüler in einem sehr festlichen und gelungenen Rahmen ihre Zeugnisse. Nach einer musikalischen Ouvertüre präsentiert von Herrn Stelzner am Flügel und Luise Unger auf der Violine, begrüßte die Oberstufenleiterin, Frau Arnold, die Gäste. Während gewöhnlich der stimmgewaltige Oberstufenchor für eine feierliche Atmosphäre sorgt, übernahm diese Rolle dieses Mal ein kleiner, spontan zusammengefundener Lehrerchor. In der Festansprache verglich der Schulleiter, Herr Nazareth, den Weg der Schüler von der Grundschule bis zum Abitur und weiter mit der Arbeit Beppos, dem Straßenkehrer aus dem bekannten Märchen  „Momo“ von Michael Ende, der nie den gesamten, endlos scheinenden Weg vor Augen hat, sondern Schritt für Schritt vorwärtsgeht und somit die Zuversicht auf ein glückliches Ankommen nie verliert. Auch in der Rezitation der Stammkursleiterin Frau Eckert im Anschluss an die feierliche Übergabe der Reifezeugnisse wurde das Leitmotiv „Weg“ wieder aufgegriffen und den Anwesenden die optimistische Maxime von Bastian Böttcher mitgegeben: „Wenn man nur will, dann wartet ein Weg auf jeden – auf jeden! Und auch mit einem harten Los geht’s – los geht’s!“

Einen glanzvollen Höhepunkt der Feierstunde bildeten die Auszeichnungen einzelner Schüler für besonders herausragende Leistungen oder gesellschaftliches Engagement.  Hierzu zählten Benedict Gerlach, der den Preis der Deutschen Mathematiker-Gesellschaft entgegennahm, Katharina Volkenandt, die vom Förderverein des Elisabethgymnasiums für ihren jahrelangen zuverlässigen Einsatz als Technikerin bei sämtlichen Schulveranstaltungen geehrt wurde, Jakob Stelzner, der von der Stadt Eisenach für sein soziales und kulturelles Engagement gewürdigt wurde, sowie Felix Pietschmann, der eine Auszeichnung von der Goethegesellschaft für den besten Abituraufsatz des Jahrgangs erhielt. Elaine Winkler durfte sich als beste Abiturientin mit einem Notenschnitt von 1,0 über den mit 1.000€ dotierten Preis der Frank Hirschvogel-Stiftung freuen, den ihr Herr Kaffee überreichte. 

 

Unsere besten Absolventen tragen sich ins Ehrenbuch der Schule ein (v.l.n.r. Jolina Spieß, Benedict Gerlach, Elaine Winkler, Katharina Kraus, sowie OSLin Frau Arnold/Foto: Christian Heilwagen)

 

Bevor die festliche Zeugnisübergabe mit einem letzten musikalischen Beitrag beendet wurde, luden Lilly Guillaume und Alexandra Hering stellvertretend für alle ehemaligen 12er das Publikum ein, an ihren Gedanken als Abiturienten teilzuhaben. Sie ließen zum einen die vergangenen Jahre mit vielen Höhe- , aber auch manchen Tiefpunkten Revue passieren, erinnerten an all jene, die den gemeinsamen Weg schon früher verlassen hatten und schlossen mit dem Wunsch, dass jeder und jede seinen eigenen Weg finden und ihm folgen möge und dass sich die Wege hoffentlich auch kreuzen werden.

 

Alexandra Hering (li) und Lilly Guillaume während ihres Rückblicks aus Sicht der Abiturienten (Foto: Christian Heilwagen)

 

Mit diesem Wunsch nahmen die 12er voneinander, den Lehrern und der Schule Abschied. Auf dem Hof der Burg wurden sie dann von ihren Eltern und Geschwistern in Empfang genommen und ließen den Abend im familiären Kreise würdig ausklingen. (EK)    

 

Der Stammkurs A20D1 - Herzlichen Glückwunsch! (Foto: Christian Heilwagen)

 

Der Stammkurs A20D2 - Herzlichen Glückwunsch! (Foto: Christian Heilwagen)

Zum Seitenanfang