Taxibeförderung statt Busbeförderung: Abweichende Routen sind anzumelden

Ein Hinweis aus dem Landratsamt Wartburgkreis

 

Sehr geehrte Eltern, 

bitte beachten Sie, dass die Beförderung zu einem anderen Ort eine Abweichung zu der beim Wartburgkreis beantragten und durch das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil an die Taxiunternehmen beauftragten Fahrstrecke bedeutet. Bisher haben die Fahrer die Kinder dann zu den geänderten Adressen befördert, oft nur auf Grundlage von mdl. Vereinbarungen, Whatsapp oder Telefonaten. Da diese Handhabung durch die Eltern in letzter Zeit zugenommen hat, kann dies durch den Wartburgkreis als Schulträger nicht mehr so hingenommen werden. Sollte aus einem triftigen Grund die Rückfahrt zu einem anderen Ort als dem der Wohnung der Eltern notwendig sein (Bsp. Betreuung durch die Großeltern bei einem Krankenhausaufenthalt der Eltern, Schichtdienst der Eltern) ist dies rechtzeitig durch die Eltern der Schule und dem Schulträger Wartburgkreis mitzuteilen. Der Wartburgkreis beauftragt das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil die Beförderung zu der mitgeteilten Adresse umzusetzen. Diese Mitteilung hat grundsätzlich schriftlich per Mail durch die Eltern bzw. die Schule an den Wartburgkreis zu erfolgen. Ich bitte Sie die Eltern darüber in Kenntnis zu setzen. Diese Regelung gilt ab Montag, 24.02.2020. (Textgrundlage: Mitteilung aus Landratsamt Wartburgkreis vom 19. Februar 2020.)

Tino Nazareth, Schulleiter - Eisenach, 19. Februar 2020

Zum Seitenanfang