Projekt : Müll sammeln

Im Rahmen der Projektwoche am Elisabeth-Gymnasium, vom 28.06. bis 04.07.2019, sammeln 15 Schüler der Klasse 6LF und ein Lehrer im Mariental, um die Wartburg, um die Sängerwiese, in der Drachen- und Landgrafenschlucht, entlang der Weinstraße und auf dem Panoramaweg, natürlich auch links und rechts davon und im Wald, Müll ein.

 


Bevor es täglich am Prinzenteich los geht, teilt unser Lehrer Gummihandschuhe aus, die wir tragen, um den Müll ein zu sammeln. Neben achtlos weggeworfenen Getränkedosen, Tetrapacks und zahllosen Flaschenverschlüssen finden wir jede Menge Plastikartikel, massig Glasscherben und Flaschen, aber wir finden auch jede Menge Zigarettenrückstände, eine Socke, eine Fischbüchse, ein Fahrradschutzblech, einen halben Schuh und ein Bockwurstglas mit Inhalt (Verfallsdatum noch nicht abgelaufen!) und vieles andere mehr.

 

 


Der Müll wird in Beuteln mit langen Trägern, die uns die Städtische Wohnungsgesellschaft zur Verfügung gestellt hat, gesammelt und am Schluss des Sammeltages in einen großen Müllsack geschüttet. An den Sack kommt noch die Information: Wird abgeholt!
Und dann wird der Sack – nach Absprache – vom Umweltamt abgeholt.


 

(Wolke Weggen, 6LF, 02.07.2019/BC)

Zum Seitenanfang