Glückwunsch zum Sieg beim Ideenwettbewerb h2.well

Es galt im Team eine grüne Wasserstoffvision für Eisenach zu entwickeln, die Antworten auf die Frage gibt:

Wie könnte grüner Wasserstoff dazu beitragen, CO2-Emissionen zu sparen?

Wettbewerb


Auf Anregung der Bio-Lehrerin Anke Böhnhardt beschäftigten sich 2 Schülerinnen der damals 10. Klasse des Elisabth-Gymnasiums mit diesem wichtigen Thema. In ihrem Projekt zeigten Mascha und Sarah, jetzt im Jahrgang A24 (11. Klasse), ausgehend von den tatsächlichen Rahmenbedingungen vor Ort, das Potenzial für eine CO2-freie Zukunft mit grünem Wasserstoff auf.

Der Bürgermeister der Stadt Apolda und Schirmherr des Wettbewerbs Rüdiger Eisenbrand überreichte am Donnerstag, 17.11.2022 die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 1000,-€. (gestiftet von Kyros Hydrogen Solutions GmbH aus Föritztal). Der 2. Platz ging an das Team des Goethe-Gymnasiums Weimar und der dritte Platz an Schüler aus Jena. Weitere Sponsoren: IHK-Südthüringen und Wasserwerke Sonneberg.

Urkunde

Die beiden Schülerinnen arbeiten im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit weiter an diesem Projekt.
VIEL ERFOLG dabei!

19.11.22 J.Kl.

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

 

am 28. November 2022 erhalten Sie die Möglichkeit mit den Lehrkräften ihrer Kinder in direkten Kontakt zu treten. 

Von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr stehen die Lehrkräfte für Gespräche bereit.

 

Bitte machen Sie die Termine direkt mit der jeweiligen Lehrkraft aus.

Nutzen Sie für die Terminvereinbarung bitte folgende Wege:

- personalisierte Emailadresse der Lehrkraft (siehe HP,  Menschen, aktuelle Kollegen),

- Messenger von WEBUNTIS

oder

- Mitteilungsdienst von WEBUNTIS.

 

Sollten Sie binnen 48 Stunden nichts von der Lehrkraft gehört haben, wenden Sie sich bitte über das Sekretariat an die Schulleitung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gern möchte ich diesen Hinweis nutzen, um auf Angebote des Abiturjahrgangs 2024 am Abend des Elternsprechtages aufmerksam zu machen, mit denen die Kasse des Jahrgangs für den Abiturball gefüllt werden soll.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tino Nazareth (Schulleiter)                                                                                               Eisenach, 15. November 2022

 

 

Das Elisabeth-Gymnasium Eisenach schreibt die Leitung der Arbeitsgemeinschaften 

 

"Schülerclub",

"Hausaufgabenbetreuung",

"Sprachtraining Englisch",

sowie

"Filme machen"

 

 

aus.

 

Die Arbeitsgemeinschaften sollen ab Januar 2023 wöchentlich mindestens für zwei Stunden hier vor Ort am Elisabeth-Gymnasium stattfinden.

 

Die Finanzierung der Leitung der Arbeitsgemeinschaften erfolgt aus Mitteln des Thüringer Schulbudgets. Die Höhe der Vergütung orientiert sich an der Qualifikation und Erfahrung des Bewerbers.

 

Interessenten (w/m/d) werden gebeten bis 25. November 2022 Kontakt mit der Schule aufzunehmen:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 03691-890074, Ansprechpartner ist der Schulleiter Herr Nazareth.

 

Eisenach, 15. November 2022

Neues von unserem Kooperationspartner ThSV Eisenach.

 

Handball-Regionalliga Nordost männliche Jugend B

Der Top-Favorit auf die Deutsche Meisterschaft kommt

ThSV-B-Jugend empfängt am Sonntag die Füchse Berlin Reinickendorf

Erneut wartet auf die B-Jugend des ThSV Eisenach um Punkte in der Regionalliga Nordost nicht nur ein ganz dicker Brocken, mit den Füchsen Berlin Reinickendorf gastiert am Sonntag, 13.11.2022 um 15.00 Uhr der Top-Favorit auf den Deutschen Meistertitel dieser Altersklasse in der Werner-Aßmann-Halle.  Die Rollen sind folglich klar verteilt.

Grabow

Gefordert:  Joaquim Grabow (am Ball), hier gegen Empor Rostock - sportfotoseisenach 

Die ThSV-Talente freuen sich auf das direkte Duell mit dem deutschen Topteam, „einem überaus attraktiven Kontrahenten“, so Jugendkoordinator Matthias Bäurer. „Für jeden eine riesige Herausforderung. Wir wollen zuallererst auf uns schauen“, blickt Matthias Bäurer auf den Sonntagnachmittag. Er wird wahrscheinlich die Formation vom vergangenen Wochenende aufbieten.

Th. Levknecht

 

 

 

 

 

In den Oktoberferien 2022 weilten einige Leichtathleten der LG Ohra Energie im Herbsttrainingslager in der Niederen Tatra ( Nitzky Tatry)/ Slowakei.


Vom Elisabeth Gymnasium waren neben Sportlehrer und AG Leiter Leichtathletik, Peter Grüneberg, auch Maria Matewosjan und Lea Weber dabei.

Schülerinnen

Schülerinnen der Trainingsgruppe in der Tatra (Foto: privat/GP)


Bei herrlichem Herbstwetter wurde täglich 2 x in über 1150 m Höhe hart trainiert, vor allem Ausdauer, Sprünge, Würfe, Athletik und Berganläufe waren im Programm und 1 x Schwimmen.

See

See vor Bergpanorama (Foto.privat/GP)

Auch zwei Wanderungen im Eilschritt mit 700 m Höhengewinn gehörten dazu, wie die Klettertour im Slowakischen Paradies ( Slovensky Raj) mit hohen Leitern, Stegen, Ketten und durch Bäche, sowie eine Tour in der Hohen Tatra (Vysoky Tatry) - einem Ausläufer der Karpaten mit dem kleinsten Hochgebirge der Welt ( flächenmässig), welches dennoch imposant bis 2665 Meter aufsteigt !

Berge
Aufstieg vor Bergpanorama (Foto.privat/GP)


Für die Saison 2023 wurden konditionell- koordinative Grundlagen aufgebaut.
Wir danken auch für die Unterstützung vom Schulförderverein.

Sport frei

PG :-)

Zum Seitenanfang