Das Elisabeth-Gymnasium schreibt folgende AG-Leitungen (w/m/d) aus:

 

Arbeitsgemeinschaft "Zumba"

Arbeitsgemeinschaft "Body-Percussion"

 

Beide Arbeitsgemeinschaften sollen laufend im Schuljahr angeboten werden.

 

Mit der ersten Arbeitsgemeinschaft sollen vorwiegend Schülerinnen und Schüler der Stufen 09 bis 12 angesprochen werden.

Mit der zweiten Arbeitsgemeinschaft sollen vorwiegend Schülerinnen und Schüler der Stufen 05 bis 08 angesprochen werden.

 

Bewerbungen formlos entweder unter 03691-890074 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  an den Schulleiter.

Konditionen (Vergütung, ggf. Zeiten) nach Vereinbarung. 

Bewerbungen bitte bis 08. März 2020

Die Ausschreibungen erfolgen um Rahmen des "Schulbudget" (weitere Informationen hier: https://www.schulportal-thueringen.de/budget/schulbudget)

 

Tino Nazareth (Schulleiter) Eisenach, 19. Februar 2020

Taxibeförderung statt Busbeförderung: Abweichende Routen sind anzumelden

Ein Hinweis aus dem Landratsamt Wartburgkreis

 

Sehr geehrte Eltern, 

bitte beachten Sie, dass die Beförderung zu einem anderen Ort eine Abweichung zu der beim Wartburgkreis beantragten und durch das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil an die Taxiunternehmen beauftragten Fahrstrecke bedeutet. Bisher haben die Fahrer die Kinder dann zu den geänderten Adressen befördert, oft nur auf Grundlage von mdl. Vereinbarungen, Whatsapp oder Telefonaten. Da diese Handhabung durch die Eltern in letzter Zeit zugenommen hat, kann dies durch den Wartburgkreis als Schulträger nicht mehr so hingenommen werden. Sollte aus einem triftigen Grund die Rückfahrt zu einem anderen Ort als dem der Wohnung der Eltern notwendig sein (Bsp. Betreuung durch die Großeltern bei einem Krankenhausaufenthalt der Eltern, Schichtdienst der Eltern) ist dies rechtzeitig durch die Eltern der Schule und dem Schulträger Wartburgkreis mitzuteilen. Der Wartburgkreis beauftragt das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil die Beförderung zu der mitgeteilten Adresse umzusetzen. Diese Mitteilung hat grundsätzlich schriftlich per Mail durch die Eltern bzw. die Schule an den Wartburgkreis zu erfolgen. Ich bitte Sie die Eltern darüber in Kenntnis zu setzen. Diese Regelung gilt ab Montag, 24.02.2020. (Textgrundlage: Mitteilung aus Landratsamt Wartburgkreis vom 19. Februar 2020.)

Tino Nazareth, Schulleiter - Eisenach, 19. Februar 2020

Leipzig war ein würdiger Hallenabschluss für die LG Ohra-Energie – 4 Siege

 

Beim 18. Mitgas-Hallensportfest am 08.02.2020 in Leipzig, waren über 1.100 Sportler aus vier Nationen (Deutschland, Russland, Ukraine und Tschechien) am Start. Dadurch waren das Niveau und die Konkurrenz enorm hoch.

Dennoch gelang es der kleinen Delegation der LG Ohra-Energie sich erfreulich gut in Szene zu setzen.

Innerhalb der LG Ohra-Energie konnten erneut vier Schülerinnen vom SV Einheit Eisenach und Elisabeth-Gymnasium Eisenach für einen hervorragenden Auftritt sorgen.

dreifache Siegerin: Lara Marie Savu

Bei den Schülern der AK13 freute sich Maria Matewosjan über Rang 3 über 60m-Hürden in 10,47 s. In der w12 konnte Lara Marie Savu gleich dreimal Gold erringen. Über 60m in 8,38 s (VL 8,37 s), über 60m-Hürden und im Weitsprung mit 4,53 m. Lily Tischer (w12) freute sich über PBL über 60m in 8,55 s im Vorlauf und wurde in 8,56 s im Finale gute 3., zu denen sich noch der 2. Rang im Kugelstoßen gesellte. Finale Plätze gab es für Lea Weber (w12) im Kugelstoßen (8.).

Einige Ergebnisse (60 m Hürden und Kugelstoßen) wurden hier nicht benannt, da es in Sachsen für die AK12 leichtere Bedingungen (Hürdenhöhe und Kugelgewicht) gibt und deshalb nicht bestenlistenfähig und somit irrelevant sind, dennoch für den erreichten Platzierungserfolg von Bedeutung sind.

Abgesehen vom Arnstädter Hochsprung am 22.02.2020, ist die Hallensaison beendet und die Winterferien sind verdient, jedoch gibt es nur Pause von der Schule, aber nicht vom Training. (GP)

Wintersportwoche in Thüringen der Stufe 7

Alle Schüler der Stufe 7, die nicht mit im Skilager weilten, gestalteten eine Aktivwoche vor den Winterferien. Darin eingebunden war Schlittschuhlaufen (sieben Schülerinnen und Schüler  erlernten dies nach zwei Stunden) in Waltershausen, Sportgerätewartung und vor allem eine Fahrt zum Wintersportmekka nach Oberhof (siehe Fotos). Die leistungsstarke Gruppe stellte sich einer vier stündigen Wanderung mit Eilmarsch zur Schanze hoch im Kanzlersgrund (6:23 min bis 14:50 min), zum Veilchenbrunnen, Hochmoor, Stein 16, Rondell, Rennsteiggarten, Rennsteig, Grenzadler - alles bei Neuschnee und blauem Himmel - 8 km. Ein Quiz und Hausaufgaben zum Wintersport rundeten im Kopf ab, was die Beine schon geleistet hatten. Sport frei! (PG)

 

Zum Seitenanfang